In Selm fehlen Kindergartenplätze für rund 70 Kinder.
Um den Überhang an Anmeldungen für die Kindergartenplätze in Selm aufzufangen, wird es eine Containerunterbringung an einem der bestehenden Kindergärten in Selm geben. Zusätzlich sollen noch weitere Tagesmütter geschult werden.
Diesen einstimmigen Beschluss fasste der Jugendhilfeausschuss.

Obwohl die UWG-Fraktion mit dieser Entwicklung immer rechnete und den demographischen Wandel immer bezweifelte, wurde dieser Beschluss mitgetragen:
Maria Lipke: „Was soll man machen, wenn jahrelang nicht gehandelt wurde? Notgedrungen haben wir mitgestimmt. Schließlich haben die Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz.“

Containerlösung für Selmer KiTas
Markiert in: