Am 5. Februar hat Peter Sowislo seinen Austritt aus der UWG erklärt. Er verlässt damit sowohl die Ratsfraktion der UWG als auch den Verein, in dem er das Amt des zweiten Vorsitzenden bekleidet hat.

Nach vielen Jahren der engen Zusammenarbeit bedauern wir seinen recht plötzlichen Entschluss und hätten uns mehr Gesprächsbereitschaft seinerseits und das Mittragen wichtiger Entscheidungen für die Zukunft der UWG gewünscht.

Obwohl wir ihn dazu aufgefordert haben, ist Peter Sowislo allerdings nicht bereit, sein Mandat zurückzugeben, damit ein Nachfolger der UWG-Reserveliste nachrücken kann.

Wir halten seine Entscheidung als partei- und wählergemeinschafsloser Mandatsträger im Rat der Stadt Selm zu verbleiben aus demokratischer Sicht für fragwürdig, aber unsere kommunalpolitische Arbeit geht nahtlos weiter.

Die Sachthemen, z.B. die Bebauungspläne „Wohnen am Auenpark“ oder „Zentrum Kreisstraße Südwest“, stehen im Vordergrund. Kommunalpolitik braucht schließlich Antworten auf die Herausforderung der Zukunft.

Das packen wir an, indem wir das kommunalpolitische Programm der UWG z. Zt. überarbeiten und im Mai verabschieden werden. Außerdem werden wir neben der Aufstellung von Kandidaten zur Kommunalwahl 2020 bei unserer Mitgliederversammlung im März auch einen neuen zweiten Vorsitzenden wählen.

Pressemitteilung zum Austritt von Peter Sowislo aus der UWG